I salute the light within your eyes where the whole Universe dwells. For when you are at that centre within you and I am that place within me, we shall be one.” – Crazy Horse

Geboren in Amerika, mit afrikanischen und native amerikanischen Wurzeln studierte Libby ein Leben lang Tanz, Akrobatik, Klavier und Musik. Libby unterrichtet Klassen, die von ihrer Lebenserfahrung geprägt sind. Für sie ist der Körper ein Vehikel, durch das wir unsere Existenz und unseren Zweck entdecken können. Die Yoga-Praxis verfeinert unsere Fähigkeit, die verfügbaren Werkzeuge – unsere Sinne – zu nutzen, um unser göttliches Selbst zu erkennen. Wie Agnes DeMille so schön formulierte: „Der wahrste Ausdruck eines Volkes liegt in seinem Tanz und in seiner Musik.

Seit 2003 ist Libby Praktizierende und erhielt 2007 von Sharon Gannon und David Life das Zertifikat als Jivamukti-Lehrerin. Seitdem unterrichtet sie in den USA und in Europa. Sie gründete 2011 Love Yoga in Kufstein, und unterrichtet regelmäßig Kurse und Workshops in ihrem yoga home, Love Yoga in Kufstein.

In ihrem Unterricht geht sie auf die Möglichkeiten jedes Schülers ein, wobei Ausrichtung und Fluss im Mittelpunkt stehen. Ihre Absicht ist es, dass die Schüler mit ihrem Atem und ihrer Intuition arbeiten und ihre innere Kraft bündeln, um zu steuern, was der physische Körper erreichen kann. Sie glaubt, dass das Ziel des Yoga darin besteht, die Verbundenheit des Individuums mit allen Wesen zu finden, und dass man auf diese Weise Stärke und Vertrauen durch das Praktizieren und den Frieden und das Glück im Leben verwirklichen kann.

More insight into Libby Love and Love Yoga in this article published by ProntoPro here.